Bölschestrasse 80 - Berlin Friedrichshagen - Zahnarztpraxis Sabine Röser

Zahnarzt Friedrichshagen

Wir freuen uns, Sie auf der Website der Zahnarztpraxis Sabine Röser – Ihrer Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde begrüßen zu dürfen. Mit ein paar wenigen Klicks können Sie einen ersten Eindruck von unserer Praxis in Berlin-Friedrichshagen gewinnen. Wir stellen Ihnen unser Team vor, informieren Sie über unser gesamtes Behandlungsspektrum und freuen uns darauf, Sie bald persönlich davon überzeugen zu können, dass Sie als Mensch und Patient*in bei uns im Mittelpunkt stehen.

Sprechzeiten

Mo 13-19 Uhr
Di 08-13 Uhr und 15-19 Uhr
Mi 08-15 Uhr
Do 08-15 Uhr
Fr 08-13 Uhr


und nach Vereinbarung.

Anschrift

Zahnarztpraxis Sabine Röser
Bölschestraße 80
12587 Berlin-Friedrichshagen

Zahnarzt Friedrichshagen Telefon 030 64 55 143
Zahnarzt Friedrichshagen Fax 030 64 197 829
Zahnarzt Friedrichshagen E-Mail E-Mail senden

Urlaubszeiten

Hier finden Sie aktuelle Urlaubszeiten:
19.06.2017 – 07.07.2017

In unseren Urlaubszeiten wenden Sie sich bitte in dringenden Fällen an den Kollegen, Zahnarzt Uwe Heine, direkt hier vor Ort in der Praxis.

Erweiterung der Praxis

Derzeit bauen wir für Sie an: Direkt unter unseren Praxisräumen, im Erdgeschoss, entsteht ein separater, neuer Prophylaxeraum. Damit werden wir die Terminvergabe erweitern, Behandlungen optimieren sowie Wartezeiten verkürzen können.

Jobs

Wir suchen eine kompetente, teamfähige und zuverlässige ZFA/ZH für die Stuhlassistenz in Vollzeit oder Teilzeit, die zudem auch kleinere Verwaltungsarbeiten sowie stundenweise Rezeptionsdienst übernehmen kann. Bewerbungen bitte per Post oder E-Mail!

Philosophie

Die Zahnarztpraxis Sabine Röser besteht bereits seit 1991. Wir befinden uns in der Bölschestraße 80 und damit direkt im Herzen des beschaulichen Stadtteils Berlin-Friedrichshagen in direkter Nähe zum S-Bhf. Friedrichshagen. Seit der Gründung der Praxis vor mehr als 20 Jahren steht für uns die bestmögliche zahnmedizinische Versorgung und damit das Wohl unserer Patientinnen und Patienten an erster Stelle.

Wir garantieren Ihnen eine frühzeitige, gründliche Diagnostik sowie substanzschonende und schmerzarme Behandlungen nach neuesten zahnmedizinischen Erkenntnissen. Dafür arbeiten wir mit modernster Praxistechnik und verbessern stetig unsere Fachkompetenz durch die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen. Doch zu einer fürsorglichen und herzlichen Betreuung gehört für uns ebenso die individuelle, ausführliche Beratung sowie das Aufzeigen von Behandlungsalternativen.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf der gezielten, individuellen und kontinuierlichen Prophylaxe – der Basis für die Gesundheit Ihrer Zähne und des Zahnhalteapparates. Unser Ziel ist es, Sie für Ihre Zahngesundheit zu begeistern und Ihnen bei der Behandlung in unserer Zahnarztpraxis das höchstmögliche Maß an Qualität zu gewährleisten. Zur Sicherung dieser hohen Behandlungsqualität orientieren wir uns an dem von der Bundeszahnärztekammer entworfenen Zahnärztlichen Praxismanagementsystem. Dazu gehört vor allem, dass das gesamte Praxisteam kontinuierlich an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnimmt. Sie als Patient*in profitieren so von dentaler Fachkompetenz auf aktuellem wissenschaftlchen Stand und von innovativen Behandlungsmethoden – kurz gesagt, von bestmöglicher Behandlungsqualität.

Doch nicht nur an die Qualität unserer Behandlungsleistung und -kompetenz stellen wir höchste Ansprüche, sondern auch an die von uns verwendeten Prothesen, Implantate und weiteren Hilfsmittel. Wir arbeiten ausschließlich mit vom deutschen TÜV nach DIN ISO 9001:2000 zertifizierten Dentallaboren unter Verwendung von CE-geprüften Materialien.

Wir geben gern Auskunft zu all Ihren zahnmedizinischen Fragen und beraten Sie persönlich. Ob vorab, während und/oder nach Ihrem Besuch bei uns – wir stehen Ihnen immer gern bei allen Fragen zur Vorsorge und Therapie rund um Ihre Zähne zur Verfügung.

Ihr Zahnarzt Friedrichshagen

Prophylaxe

Karies und Parodontose sind die am häufigsten auftretenden Erkrankungen der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates, die unbehandelt, zwangsläufig zu Zahnverlust führen. Auf Grund langjähriger Untersuchungen sind wir in der Lage, durch ein individuelles systematisches Vorsorgeprogramm dem Zahnverlust vorzubeugen.

Unsere Prämisse:
Vorbeugen statt Zahnersatz.

In der Zahnmedizin ist es möglich, Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden, bevor sie zu gravierenden Problemen oder gar zu Zahnverlust führen. Um Karies und Parodontitis dauerhaft vorzubeugen, reicht regelmäßiges Zähneputzen jedoch oft nicht aus. Deshalb bieten wir ergänzend zur häuslichen Zahnpflege folgende sinnvolle Prophylaxemaßnahmen an:

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten in der Regel nicht. Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein wichtiger Bestandteil zur Prävention von Karies und Erkrankungen des Zahnhalteapparates wie beispielsweise Parodontitis. Denn nur wer die Ursachen kennt kann Ihnen entgegen wirken. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass das Karies– und Parodontitis-Risiko durch regelmäßige Individualprophylaxe erheblich gesenkt wird.

Auch im Bereich der humanitären Medizin findet das Zusammenspiel von Erkrankungen unserer Mundhöhle und Herz-Kreislauferkrankungen, sowie Diabetes immer mehr Beachtung.

Sie soll die tägliche Mundhygiene der Patienten ergänzen und unterstützen-sie kann sie jedoch nicht ersetzen.

Wir empfehlen daher die Prophylaxe halbjährlich durchführen zu lassen. Individuell und in Abhängigkeit vom Krankheitsbild kann die PZR auch vierteljährlich angeraten werden.

Die professionelle Zahnreinigung führen bei uns nur speziell dafür ausgebildete Mitarbeiterinnen durch. Sie entfernen Zahnbeläge (Plaque) und oberflächliche Verfärbungen und helfen vorhandenen Zahnersatz möglichst lange zu erhalten.

Die Reinigung erfolgt mit Handinstrumenten (Scalern), Ultraschallgeräten sowie in einigen Fällen mittels Pulverstrahlgeräten. Die Zahnzwischenräume werden mit Zahnseide gesäubert und alle Zähne anschließend poliert und flouridiert.

Desweiteren gibt Ihnen die Prophylaxe-Assistentin wertvolle Tipps für die tägliche Pflege zu Hause, dazu gehört auch die Demonstration und Instruktion Ihrer auf Sie abgestimmten Hilfsmittel.

Auf Wunsch erfolgt eine Beratung zu Ihren Ernährungsgewohnheiten und welchen Einfluss diese auf Ihre Zahngesundheit haben.

Sie haben Fragen und wünschen eine individuelle Beratung zum Thema Zahnaufhellung?

Sprechen Sie unsere Prophylaxe-Assistentin an, diese berät Sie über Möglichkeiten Ihrer persönlichen Erfolgschancen sowie die Kosten.

Kinder- und Jugendprophylaxe

Zucker und Säuren in Süßigkeiten und Nahrungs-Mitteln greifen den Zahnschmelz an und können so zur Schädigung der Zahnsubstanz führen. Innerhalb weniger Monate kann so Karies entstehen.

Mit regelmäßiger Prophylaxe in unserer Zahnarztpraxis werden die Zähne Ihrer Kinder wirksam geschützt und Ihr Kind so langsam an den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt gewöhnt.

Die Kinderprophylaxe beinhaltet nicht nur das Anfärben der Zähne um mögliche Schwachstellen beim Putzen aufzuzeigen, sondern auch die spielerische Demonstration richtiger Putztechniken am Spiegel. Anschließend werden die Zähne auch an den für unsere Kleinen schwer zugänglichen Stellen sanft durch die Prophylaxe-Assistentin gereinigt und mit einem Schutzlack touchiert.

Zähne haben von Natur aus feine Grübchen – die sogenannten Fissuren – in denen sich Bakterien vermehren können. Mit der Zahnbürste lassen sich diese Bakterien nur schwer entfernen. Wir empfehlen daher eine Fissurenversiegelung mit Kunststoff zum Schutz vor Karies.

Die Krankenkassen tragen jedoch lediglich die Kosten für die Versieglung der „großen Backenzähne“, sollte die Fissurenversieglung auch bei den „kleinen Backenzähne“ angeraten sein, informiert Sie die Prophylaxe-Assistentin vor Ort.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten der zahnärztlichen Prophylaxe für Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 18. Lebensjahr. Aber auch im früheren Kindesalter kann eine Prophylaxesitzung erforderlich sein. Unser Team informiert sie gern über die Kosten.

Liebe Eltern, für weiterführende Informationen empfehlen wir Ihnen hier die Patienteninformation der Zahnärztlichen Zentralstelle Qualitätssicherung (ZZQ).

Paradontitisbehandlung

Die im Volksmund oft Parodontose genannte Parodontitis betrifft mehr als die Hälfte der Bevölkerung, den meisten von uns ist dies jedoch nicht bewusst. Umso unumgänglicher wird der regelmäßige Gang zum Zahnarzt sowie die Teilnahme an prophylaktischen Maßnahmen um entzündliche Erkrankungen des Zahnhalteapparates frühzeitig zu erkennen, zu behandeln und in erster Linie vorzubeugen. Spür- und sichtbare Symptome sind Zahnfleischbluten, Rückgang des Zahnfleisches, Zahnlockerung bis hin zum Knochenabbau und Zahnverlust. Was vielen nicht bekannt ist, eine Parodontitis nimmt Einfluss auf Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und erhöht beispielsweise das Herzinfarkt-Risiko um ein Vielfaches.

Ursachen von Parodontose

Zahnbelag (Plaque) enthält viele schädliche Bakterien, verbleiben diese beispielsweise wegen mangelder Mundhygiene über einen längeren Zeitraum auf Ihren Zähnen, in Ihren Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen reagiert das Zahnfleisch mit einer Entzündung und es schwillt an.

Erstes Warnzeichen: Zahnfleischbluten!

Diese anfängliche Form (Gingivitis) kann bei rechtzeitiger Behandlung im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung gestoppt werden. Reagieren wir nicht, greifen die Bakterien unseren Zahnhalteapparat an und sorgen so für immer tiefer werdende Taschen. Nicht immer ist mangelnde Mundhygiene die Ursache für eine Parodontitis, auch äußere Faktoren wie Stress oder die Einnahme bestimmter Medikamente beeinflussen unser Zahnfleisch negativ. Auch das Rauchen oder Diabetes erhöht das Parodontitis-Risiko.

Behandlung von Parodontose

Ziel ist die Reduktion der Keimzahlen und Eindämmung der Infektion. Jeder parodontalen Behandlung müssen prophylaktische Maßnahmen vorangehen. Reizfaktoren wie Zahnbelag und Zahnstein müssen vollständig entfernt werden. Denn nur bei ausreichend gewährleisteter Mitarbeit des Patienten übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten. Mit modernen Ultraschallgeräten sowie Küretten die Ablagerungen an tieferen Stellen des Zahnhalteapparates (subgingival) entfernt. Die Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung mittels Lokalanästhesie oder einem Gel zur Anästhesie des Zahnfleischsaumes (Oraqix). Nach Glättung der Wurzeloberfläche erfolgt eine Spülung mit einer 3%igen H2O2 Lösung, Abschließend erfolgt eine lokale Medikamentenapplikation.

Zur Sicherung des Behandlungserfolges werden Sie in unser Recall Programm aufgenommen!

Ästhetische Zahnheilkunde

Ein strahlendes Lächeln gibt Selbstvertrauen und verhilft zu einer positiven Ausstrahlung. Voraussetzung für ein strahlendes Lächeln sind jedoch gesunde, kräftige und möglichst weiße Zähne.
In unserer Zahnarztpraxis bieten wir deshalb neben einer breiten Leistungspallette im Sinne der Zahngesundheit auch vielfältige Behandlungen für die Schönheit Ihrer Zähne an.
Diese fassen wir unter dem Begriff Ästhetische Zahnheilkunde zusammen, denn Zahnschönheit geht bei uns nur mit dem Schutz und der Gesundheit Ihrer Zähne einher.

Bleaching

Durch Bleaching wird die eigene Zahnfarbe aufgehellt. Um dabei die natürliche Zahnsubstanz nicht zu schädigen, sollte Bleaching generell professionell betreut werden.
 Nach zahnärztlicher Diagnose und einer vorausgehenden professionellen Zahnreinigung bestimmen wir den Aufhellungsgrad und legen die anzuwendende Therapie zur Zahnaufhellung fest.

In unserer Zahnarztpraxis bieten wir zwei unterschiedliche Methoden zur Zahnaufhellung:

1. Office-Bleaching:

In nur einer Behandlung in unserer Praxis werden die Zähne schonend und dauerhaft aufgehellt. Die Zahnaufhellung erfolgt durch unser Fachpersonal unter Verwendung eines 
hoch dosierten Bleachinggels.

Power-Bleaching mit Zoom!

Advanced Power® Systemdie innovative Methode für ein strahlend weißes Lächeln.

Die neuartige Methode der Zahnaufhellung, das sogenannte Chairside oder Power-Bleaching, erfolgt direkt bei uns in der Praxis. Das Besondere daran: Mit dem Zoom! AP-System® werden in nur einer Behandlung bereits dauerhafte Resultate erzielt und das schonend für Zähne und Zahnfleisch. Das Verfahren basiert auf violetten, sicherem UVA-Licht, das mit keinerlei Wärme- oder Hitzeentwicklung einhergeht.
Die ca. 1,5-stündige Bleachingbehandlung verläuft so: Nach professioneller Reinigung Ihrer Zähne decken wir das Zahnfleisch zum Schutz mit einem speziellen Material ab. Danach wird für die eigentliche Zahnaufhellung das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen. Die dann durch das Licht ausgelöste Photo-Phenton-Reaktion ermöglicht mit den im Gel enthaltenen Eisenionen einen schnellen Zerfall des Wasserstoffperoxids (H2O2).
Diese Interaktion zwischen verwendeten Spektralbreiten und Bleachinggel liefert hervorragende Resultate bei geringer H2O2-Konzentration und begrenztem Risiko.
 Bei der beschriebenen Photo-Phenton-Reaktion von Wasserstoffperoxid gelangt Sauerstoff in Zahnschmelz und Dentin. Verfärbte Substanzen werden schonend gebleicht, ohne die Zahnstruktur zu beeinträchtigen.

Eine Studie belegt, dass die Verwendung der Zoom! AP-Lampe® die Wirkung des Bleachinggels nochmals um mind. 26% erhöht. So wird eine Zahnaufhellung um bis zu vier Farbstufen ermöglicht. Selbst jahrelange Verfärbungen der Zähne, hervorgerufen durch z.B. Kaffee, Tee, Zigaretten und Rotwein, verschwinden auf sanfte Weise.
Sie erhaltenein strahlendes Lächeln, das bei richtiger Pflege dauerhaft anhält.

2. Home-Bleaching:

Mit Hilfe von individuell
 hergestellten Schienen können Sie die Zahnaufhellung bequem zu Hause vornehmen. Auch hier erfolgt das Bleaching durch ein entsprechendes Gel. Dieses Aufhellungsgel ist jedoch nicht so hoch dosiert wie bei der Behandlung in der Praxis, deshalb ist bei dieser Methode eine regelmäßige Anwendung über mehrere Wochen notwendig. Auf Kunststoff-Füllungen, Keramikkronen oder Veneers hat Bleaching jedoch keinerlei Wirkung, d.h. sie behalten ihren Farbton. Deshalb empfehlen wir nach einer abgeschlossenen Bleachingtherapie eine Fluoridierung der Zahnhartsubstanz.

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie direkt einen Termin fürs Bleaching oder Powerbleaching vereinbaren? Sprechen Sie uns einfach an (Link: Kontakt). Weiterführende Informationen finden Sie zudem in den Patienteninformationen der Bundeszahnärztekammer und speziell zum Powerbleaching in der Produktbeschreibung von Zoom! Advanced Power®.

Moderne Füllungstherapie

Während bei plastischen Füllungen modellierbares Material in die Kavität Ihres Zahnes eingebracht und durch Licht ausgehärtet wird werden Inlays anhand eines Abdrucks im zahntechnischen Labor gefertigt und in einem Stück eingesetzt.

Compositefüllungen

Ihre Alternative zum Amalgam.

An der Größe des Defektes orientiert sich ob ein kariöser Zahn noch mit einer Kunststofffüllung versorgt werden kann. Wir verwenden nur hochwertige Kunststoffe, die einen sehr hohen Anteil an keramischen Füllkörpern aufweisen. Compositefüllungen ermöglichen es uns, jede Füllung Ihrer individuellen natürlichen Zahnfarbe anzupassen. Durch die hohe Anzahl an Füllkörpern und ein präzises schichtweises Auftragen des Materials kann eine Schrumpfung des Werkstoffes auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Inlays

Bei größeren Defekten im Kaudrucktragenden Bereich kann es ratsam sein auf ein Inlay zurück zu greifen. Goldinlays oder Keramikinlays sind die häufigste Form der im Labor gefertigten Einlagefüllung. Nebst ästhetischer Perfektion, haben Keramikinlays noch weitere positive Eigenschaften, denn sie leiten im Vergleich zum Goldinlay keine thermischen Reize weiter, verursachen keinerlei Geschmacksbeeinträchtigungen und sind biokompatibel. Durch die adhäsive Befestigung gehen Inlays einen starken Verbund mit der verbliebenden Zahnsubstanz ein. Bei der Verwendung von Gold muss auf andere, in der Mundhöhle befindliche Metalle geachtet werden, da sonst ein Spannungsgefälle entstehen kann. Inlays werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Endodontie / Wurzelkanalbehandlung

Unter Endodontologie versteht man den Teil der Zahnmedizin, der sich mit der Entzündung des Zahninneren und dem periapikalem Gewebe befasst. Ziel ist die Erhaltung der eigenen Zähne. Die Entzündungen können akut oder chronisch verlaufen. Gelangen Bakterien eines kariösen Zahnes in das Zahninnere, reagiert der Zahn mit einer Entzündung, die häufig mit Schmerzen einhergeht. Bleibt diese Entzündung unbehandelt, können die Bakterien das umliegende Gewebe infiltrieren und schädigen das periapikale Gewebe, fördern den Knochenabbau und verursachen eitrige Abszesse.

Endodontologische Behandlung

Unter örtlicher Betäubung wird die Karies entfernt und so ein Zugang zu den Kanaleingängen geschaffen. Nach Entfernung des entzündeten oder abgestorbenen Zahnnervs wird mittels elektrometrischer Längenmessung die Länge des Wurzelkanals exakt dargestellt und bestimmt.

Abhängig vom betroffenen Zahn variiert die Anzahl der Wurzelkanäle.

Die gesamte Behandlung erfolgt außerdem unter Anwendung der Lupenbrille.

Die Aufbereitung erfolgt manuell mit speziellen, sehr feinen Wurzelkanalinstrumenten. Für eine erfolgreiche Wurzelfüllung ist entscheidend, dass die Kanäle präzise bis zur Wurzelspitze (Apex) aufgebreitet werden.

Um eine vollständige Reinigung des infizierten Wurzelkanals zu erzielen, erfolgen während der Behandlung desinfizierende Spülungen.

Meist kann eine Wurzelkanalbehandlung nicht in einer Sitzung beendet werden. Bis zum nächsten Termin erfolgt die Versorgung mit einer medikamentösen Einlage in den Kanal und einer provisorischen speicheldichten Füllung.

In der abschließenden Sitzung wird der Wurzelkanal mit Guttapercha gefüllt und so ein keimfreier, bakteriendichter Verschluss des Kanals geschaffen. Nach abgeschlossener Wurzelfüllung erfolgt eine Röntgenkontrollaufnahme.

Um den vor der Extraktion geretteten Zahn möglichst lange zu erhalten, muss dieser mit einer Compositefüllung aufgebaut und schließlich mit einer Krone/Teilkrone versorgt werden.

Über anfallende Mehrkosten informiert Sie unser Team vor Behandlungsbeginn.

Prothetik/ Implantatgetragener Zahnersatz

Mit Hilfe von Zahnersatz soll der Verlust natürlicher Zähne oder deren Substanz ausgeglichen werden.

Wir unterscheiden in festsitzenden, herausnehmbaren und kombinierten Zahnersatz.

Unser Ziel ist das höchste Maß an Funktionalität und Tragekomfort. Neben einer langen Haltbarkeit garantieren wir Ihnen ästhetischen Zahnersatz, der von Ihnen und Ihren Mitmenschen als solcher kaum erkannt wird.

Eine individuelle Beratung sowie das Aufzeigen aller Behandlungsalternativen gehen der Versorgung mit Zahnersatz voraus.

 

Festsitzender Zahnersatz

Teilkronen/Kronen:

Eine Versorgung mit Teilkronen/Kronen ist indiziert wenn auf Grund einer ausgedehnten Zerstörung des Zahnes eine Versorgung mit Füllungsmaterial nicht mehr ausreichend ist.

Wir unterscheiden in Teilkronen/Kronen aus: Nichtedelmetall, Edelmetall, Verblendkronen sowie der in seinen ästhetischen Eigenschaften unübertreffbaren Vollkeramik.

Brücken:

Zur Widerherstellung der Kaufunktion empfiehlt sich die Versorgung fehlender Zähne durch sogenannte Brücken. Die Lückenbegrenzenden Zähne werden dabei als Brückenpfeiler genutzt und müssen zur Verankerung der geplanten Brückenversorgung präpariert werden.

Je nach Zahnregion und ihres möglichen Budgets können metallische Brücken, Verblendbrücken oder komplett metallfreie Brücken aus dem sich bislang sehr gut bewährten Zirkonoxid hergestellt werden. Ihre natürliche Zahnfarbe kann so noch besser erzielt werden und unschöne Metallränder gehören der Vergangenheit an. Zirkon ist außerdem biologisch völlig neutral und sehr gut schleimhaut- und gewebeverträglich.

Langzeitprovisorium:

In einigen Fällen kann es erforderlich sein, die beschliffenen Zähne mit Langzeitprovisorien zu versorgen. Die Tragedauer beträgt in der Regel 3 Monate.

Indikationen für das Tragen eins Langzeitprovisoriums können therapeutische Veränderungen von Kieferrelation und Okklusion oder Veränderung der Ästhetik sowie Phonetik sein.

Es dient aber auch der Frage nach dem Erhalt fragwürdiger Zähne vor einer geplanten definitiven Versorgung.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Modelgussprothese:

Eine Modellgussprothese ist ein partieller Zahnersatz der mittels Klammern und Auflagen an verbleibenden natürlichen Zähnen verankert wird.

Deck-und Totalprothesen:

Totale Prothesen finden ihre Anwendung im komplett zahnlosen Kiefer. Die zahnfleischfarbene Prothesenbasis ist dabei Träger der perfekt zu Ihnen passenden künstlichen Zähne. Durch Bestimmung von Ober- und Unterkiefer in Relation zum Kiefergelenk lassen sich Ästhetik und Funktionalität wieder herstellen.

 

Kombinierter Zahnersatz

Teleskopprothesen:

Eine Teleskopprothese dient dem Ersatz mehrerer fehlenden Zähne. Sie bedient sich der Doppelkronentechnik. Die sogenannten Innenteleskope werden an den beschliffenen, der zur Befestigung der Prothesen dienenden Pfeilerzähne zementiert. Die Prothese wird darüber eingesetzt. Diese Versorgung bietet Ihnen einen enorm hohen Tragekomfort und ein hohes Maß an Ästhetik durch den Verzicht auf sichtbare Klammern.

Geschiebeprothesen:

Bei einseitigen oder beidseitigen Freiendlücken bieten wir Ihnen die Versorgung mit Geschiebeprothesen an. Hierbei sollten mindestens 2 Zähne durch Kronen die miteinander verblockt sind, versorgt werden. An der letzten Krone befindet sich ein Einschubelement, in welches sich passgenau ein Gegenstück, welches in der Prothese eingearbeitet ist einschieben lässt. Durch die häufige Beanspruchung kann später ein Auswechseln des Kunststoffeiles in der Prothese erforderlich sein.

Reiseprothese:

Hierbei handelt es sich um eine Zweitprothese, die Ihnen zur Überbrückung von Stunden oder Tagen dient, wenn Ihr eigentlicher Ersatz Ihnen auf Grund von notwendigen, oft unvorhersehbaren Reparaturen mal nicht zur Verfügung steht. Mit einer Ersatzprothese entfällt das Absagen wichtiger beruflicher und privater Termine und gibt Ihnen Sicherheit auch im Urlaub.

Implantatgetragener Zahnersatz

Suprakonstruktionen:

Als Suprakonstruktionen bezeichnen wir Zahnersatz Implantaten fest verankert wird. Die Zahnimplantate werden vorher von einen Implantologen oder Kieferchirurgen gesetzt. Bie Suprakonstruktionen kann es sich sowohl um Kronen, Brücken oder auch Prothesen handeln. Folgende Indikationen können Ihre Entscheidung für ein Implantat beeinflussen: Sie haben eine Lücke, deren Nachbarzähne kariesfrei sind und wollen diese daher nicht überkronen lassen, auf Grund Ihres Restzahnbestandes ist nur noch herausnehmbarer Ersatz möglich und Sie wollen dies vermeiden oder tragen bereits Totalen Zahnersatz und wollen diesem durch das Setzen von Implantaten mehr Halt geben. Ob ein Implantat möglich ist hängt von Ihren lokalen zahnmedizinischen Gegebenheiten aber auch von Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab.

Wir informieren Sie gern.

Funktionsanalyse / CMD

Bei der Funktionsanalyse wir das Zusammenspiel aller Komponenten des Kausystems erfasst. Stehen Zähne, Kiefergelenk, Muskulatur und Schädel in einem Missverhältnis zu einander entsteht ein Ungleichgewicht.

Eine fehlerhafte Bisslage, die auch aus fehlenden Zähnen oder schlecht sitzendem Zahnersatz resultieren kann, stören das Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer.

Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Symptomen der sogenannten Cranio Mandibulären Dysfunktion (CMD). Aber auch Schwindel, Tinitus und Verspannungen in weiten Teilen des Stütz- und Bewegungsapparates können mit einer CMD einher gehen.

Für die Betroffenen ist nicht nur die oftmals lange Odyssee von Arztbesuchen lästig, sondern auch die Einschränkung in Ihrer Lebensqualität.

Klinische Funktionsanalyse

Mögliche Veränderungen werden durch Inspektion (Begutachtung) und Palpation (Abtasten) festgestellt. Bei Erhebung der Anamnese werden Stärke, Dauer und Lokalisation des Schmerzes erfasst. Anschließend werden Kau- und Kopfmuskulatur auf ihre Druckempfindlichkeit getestet, die Verzahnung geprüft und Ihre Mundöffnung auf Einschränkungen untersucht.

Die klinische Funktionsanalyse gilt hierbei als Basisuntersuchung, die ggf. durch die instrumentelle Funktionsanalyse sowie physiotherapeutische Maßnahmen ergänzt werden kann bzw. muss. Die Dokumentation erfolgt auf dem Klinischen Funktionsstatus der DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde).

Instrumentelle Funktionsanalyse

Der erste Schritt bei der CMD ist die Schienentherapie. Eine individuelle Aufbissschiene aus Kunststoff kann Ihre Kiefergelenke positiv beeinflussen und Begleitsymptomen wie das Knirschen mit den Zähnen, Bruxismus und Muskelverspannungen effizient entgegen wirken. Ihre Schiene kann auch maßgebend zur Realisierung einer neuen, richtigen Bisslage sein. Auch die Versorgung mit Zahnersatz oder die Anpassung Ihres alten Zahnersatzes kann eine Lösung zur Beseitigung der Kieferfehlstellung sein und Ihnen eine dauerhafte Entspannung des Kau-Muskulatur-Systems garantieren.

Schnarcherschiene

Eine erschlaffende Muskulatur der Zunge kann einen Verschluss der Atemwege verursachen, aber auch Übergewicht kann ein Grund für eine erschwerte Atmung im Schlaf sein.

Eine durch uns, in unserem zertifizierten Partnerlabor gefertigte Schnarcherschiene sorgt nicht nur bei Ihnen sondern auch bei Ihrem Partner wieder für erholsamen Schlaf.

Mit dieser Schiene wird Ihr Unterkiefer 5-8 mm nach vorn geschoben, in dieser Position werden Ihre Atemwege offen gehalten, Ihre Zunge verlagert, der Rachenraum erweitert und somit das Schnarchen verhindert.

In jedem Fall sollten Patienten die schnarchen oder an schlafbezogenen Atmungsstörungen leiden vorerst einen Schlafmediziner bzw. ein Schlaflabor aufsuchen.

Über mögliche anfallende Kosten informieren wir Sie gern.

Angstpatienten/ Behandlung im Dämmerschlaf

Sie haben Angst vorm Zahnarzt oder wollen sich dem Stress einer zahnärztlichen Behandlung nicht aussetzen?

Wir haben Verständnis und versuchen gemeinsam mit Ihnen eine vertrauensvolle Basis zu entwickeln, denn sie ist der Schlüssel für eine Überwindung Ihrer Angst.

Daher bieten wir Ihnen und Ihren Kindern in unserer Praxis die Möglichkeit sich unter Sedierung (Dämmerschlaf) behandeln zu lassen.

Es wird Ihnen von einer Anästhesistin ein schnell wirksames Schlafmittel über einen Venenzugang verabreicht, dabei wird auf das auf dem Wirkstoff Midazolam basierende Dormicum zurückgegriffen. Es wirkt schnell und ist mit geringen Nebenwirkungen behaftet.

Gegen eventuelle Schmerzen wird Ihnen zusätzlich ein Schmerzmittel verabreicht. Die zu behandelnde Zahnregion wird zusätzlich örtlich mit einem Lokalanästhetikum betäubt, sodass Sie keine Schmerzen fürchten müssen.

Sie sind während der gesamten Behandlung ansprechbar, atmen selbständig, befinden sich aber in einem Dämmerschlaf. Die Narkoseärztin überwacht in dieser Zeit Ihre Herz-Kreislauffunktionen.

Nach der ärztlich überwachten Aufwachphase dürfen Sie in Begleitung die Praxis verlassen.

Über mögliche Behandlungen unter Sedierung, sowie damit verbundene Kosten berät Sie unser Team gern.

Spezialleistungen

  • Table Tops aus Composite zur Bisshebung
  • Semipermanente Schienen zur Stabilisierung parodontal geschädigter/gelockerter Zähne
  • Internes Bleaching/ Endobleaching endodontisch bedingt verfärbter Zähne
  • Sportschutzschienen

Vereinbaren Sie einen Termin und unser Team berät Sie gern.

Sabine Röser - Zahnärztin in Berlin Friedrichshagen

Sabine Röser – Zahnärztin

Juliane Schmidt – ZMV

Doreen – ZMP

Cindy – ZFA/ZMP

Madeleine – ZFA

Praxis & Team

Zahnärztin
Sabine Röser
Studium an der Charité Berlin, Diplom-Stomatologin seit 1983, Fachzahnärztin seit 1989 

ZMV
Juliane Schmidt
abgeschlossene Berufsausbildung 2009 zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, seit 2014 Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin, Abrechnung nach BEMA/GOZ, Rechnungslegung, Terminvereinbarungen, Praxismanagement

ZMP
Doreen
abgeschlossene Berufsausbildung Zahnarzthelferin, Zahnmedizinische Prophylaxe Assistentin

ZFA/ZMP
Cindy
abgeschlossene Berufsausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, Qualitätsmanagement, kleinere Laborarbeiten, Stuhlassistenz, seit 2016 Zahnmedizinische Prophylaxe Assistentin

ZFA
Madeleine
abgeschlossene Berufsausbildung 2014 zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, Stuhlassistenz, Materialverwaltung

Zahnmedizinischer Notdienst

Zahnschmerzen oder Zahnunfall in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen?! – Hier finden Sie Hilfe.

Eine Übersicht von diensthabenden Praxen finden Sie auf der Website der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin.

Oder Sie wählen die Hotline des zahnärztlichen Notdienstes unter:

Tel: 030 8900 4333

Nachtdienst

In der Nacht können Sie sich auch direkt an folgende Einrichtung wenden:

Zahnklinik Süd der FU Berlin

Aßmannshauser Straße 4
6
14197 Berlin-Wilmersdorf

Tel:  030 8445 6379

Bereitschaft:
täglich von 20-02 Uhr / am Wochenende und an Feiertagen von 20-03 Uhr

Zahnzusatzversicherungen

Gesunde, schöne Zähne schenken Selbstsicherheit und Lebensqualität – doch sind nicht immer bezahlbar.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen finanzieren lediglich eine Regelversorgung. Ästhetisch hochwertige zahnärztliche Behandlungs- und Versorgungsformen, nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, bleiben in der Verantwortung des Einzelnen.

Implantate, Inlays, Prophylaxebehandlungen, funktionsanalytische Leistungen u.a. können durch den Abschluss einer Zahnzusatz-versicherung finanzierbar werden. Anhand der aktuellen Weizmanntabelle lassen sich Zahnzusatzversicherungen unverbindlich vergleichen.

www.waizmanntabelle.de 
www.waizmanntabelle.de/kinder

Kontakt

Zahnarztpraxis Sabine Röser
Bölschestraße 80
12587 Berlin-Friedrichshagen

Zahnarzt Friedrichshagen Telefon 030 64 55 143
Zahnarzt Friedrichshagen Fax 030 64 197 829
Zahnarzt Friedrichshagen E-Mail E-Mail senden

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S-Bahnlinie S3 Richtung Erkner / Ostbahnhof bis S-Bhf. Friedrichshagen, ca. 5 Minuten Fußweg auf der rechten Seite der Bölschestraße in Richtung Müggelsee

Anfahrt mit dem PKW

Parkmöglichkeiten: die Parkplätze vor der Praxis sind begrenzt. Nutzen Sie daher den Parkplatz hinter Kaiser‘s, Lindenstrasse oder Albert-Schweitzer-Straße

Impressum

Pflichtangaben nach § 5 Telemediengesetz
Inhaltlich verantwortlich:

Zahnärztin Sabine Röser
Bölschestraße 80
12587 Berlin-Friedrichshagen

Tel:  030 64 55 143
Fax: 030 64 197 829
E-Mail: zaroeser@zahnmed-berlin.de

Zuständige Aufsichtsbehörde

Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin
Georg-Wilhelm-Straße 16
10711 Berlin

Zuständige Kammer

Zahnärztekammer Berlin
Stallstraße 1
10585 Berlin

Berufsrechtliche Regelungen

Zahnheilberufegesetz
Berufsordnung für Zahnärzte
Heilberufe-Kammergesetz
Gebührenordnung für Zahnärzte GOZ
Zahnheilkundegesetz

Berufsbezeichnung

Sabine Röser – Zahnärztin, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Haftungsausschluss

Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier veröffentlichten Inhalte und Abbildungen. Änderungen sind vorbehalten. Verlässt sich ein Anwender auf diese Informationen, so geschieht dies auf eigenes Risiko. Die Kommunikation über das Kontaktformular oder per E-Mail erfolgt in der Regel unverschlüsselt und kann unter Umständen von unberechtigten Dritten eingesehen werden. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für Schäden jeder Form als Folge der Verwendung dieser Seiten. Ebenfalls erfolgt das Herunterladen von Daten jeder Art auf eigene Gefahr.

Konzept, Gestaltung und Umsetzung der Website:
fjellfras – Studio für Bewegtbild und Kommunikation

Fotos:
Mirko Plha
Nicole Schnittfincke

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Vervielfältigungen oder sonstige Weiterverarbeitung der hier veröffentlichten Inhalte oder Darstellungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung.

Datenerhebung & Datenverarbeitung

Für die Nutzung unseres Online-Angebotes – Zahnarzt Friedrichshagen – ist es grundsätzlich nicht erforderlich, personenbezogene Daten anzugeben. Gespeichert werden lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug, wie z.B. der Name Ihres Internet Service Providers, die Seite, von der aus Sie uns besuchen, die Namen der angeforderten Dateien und deren Abrufdatum. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Personenbezogene Daten werden dagegen nur erhoben, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen.

 

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Wenn Sie uns mit der Erbringung einer Dienstleistung oder der Zusendung von Ware beauftragen, werden Ihre persönlichen Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung nur insoweit verwendet, wie es für die Erbringung der Dienstleistung oder die Durchführung des Vertrages notwendig ist.
Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe Ihrer Daten an Transportunternehmen, Kreditunternehmen oder andere zur Erbringung der Dienstleistung oder Vertragsabwicklung eingesetzte Service-Dienste.

Mit vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitergehende Nutzung eingewilligt haben.

 

Verwendung von Cookies

Um den Besuch unseres Internet-Angebotes attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf einigen Seiten sogenannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Nach dem Ende der Browser-Sitzung werden die meisten der von uns verwendeten Cookies wieder von Ihrer Festplatte gelöscht („Sitzungs-Cookies“). Die sogenannten „dauerhaften Cookies“ verbleiben dagegen auf Ihrem Rechner und ermöglichen es uns so, Sie bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen. Es ist unseren Partnerunternehmen nicht gestattet, über unsere Website personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Browsereinstellungen zu verhindern, wodurch allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden kann. Ihr Zahnarzt Friedrichshagen.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter diesem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu  den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz finden Sie unter hier und hier. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Auskunftsrecht

Nach den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Ihr Zahnarzt Friedrichshagen.

© Zahnärztin Sabine Röser | Zahnarzt Friedrichshagen | Bölschestraße 80 | 12587 Berlin-Friedrichshagen | Telefon: 030 64 55 143